DORFERNEUERUNG IM HAWERLAND, STADT SCHMALLENBERG: Maßnahmen der Dorferneuerung sollen die Lebensbedingungen in den ländlich geprägten Orten verbessern. Die Stadt Schmallenberg will für die Hawerland-Dörfer Ebbinghof, Felbecke, Harbecke, Obringhausen, Selkentrop, Werpe und Wormbach die Dorferneuerung einleiten. Die betroffenen Bürger werden daran maßgeblich teiligt.

Zum Auftakt gab es am 28.03.2014 eine
erster Bürgerwerkstatt mit gemeinsamer Ortsbegehung von Wormbach und anschließender Beratung in der Hawerlandhalle.

Zuspruch und Anteilnahme waren sehr
lebhaft, eine Vielzahl von Ideen und
Anregungen wurden vorgebracht und festgehalten.

Eine Arbeitsgruppe aus Vertretern der
Stadt Schmallenberg und der Dörfer
ordnet und sortiert die vorgebrachte
Fülle an Ideen.



Daraus entwickelt sich ein Programm zur Beschlussfassung durch den Stadtrat.


Treffen auf dem Kirchplatz  Besichtigungspunkt Pastorat


  
Die Bezirksregierung Arnsberg entscheidet grundsätzlich über die Möglichkeit der Mittelzuwendung aus Programmen des Landes, des Bundes und der EU.

Noch in diesem Jahr wird mit der Ausarbeitung des Dorferneuerungsplanes begonnen, der konkrete Maßnahmen festlegt und zur Umsetzung vorschlägt.
 Versammlung in der Hawerlandhalle
   

Oberziel:
Jede Entwicklung aus der Charakteristik der Landschaft und ihrer Dörfer, keine aufgesetzten Verfremdungen .


Einige Gedanken aus dem bunten Strauß der Ideen:

Landschaft:
-  Erhalt wichtiger Bäume und Gehölze
-  Pflanzung von Baumreihen entlang der Straßen
-  Ausweisung von blüten- und kräuterreichen Säumen entlang
   der Wege
-  Freihalten der Kapelle auf dem Kreuzberg-Egge
-  Sorgfältiger Umgang und behutsame Gestaltung der Quellen
   und Bachläufe
-  Inszenierung und Erhöhung ihrer Erlebbarkeit

Verkehr:
-  Verkehrsberuhigung in den Dörfern
-  Ausbau eines eigenen Radwegenetzes
-  Verstärkung des Systems ortsinnerer Fußwege
-  Einrichten eines verbindenden Kapellenweges
-  Stärkung des öffentlichen Nahverkehrs durch angepasste
   Strategien wie Bürgerbus, Carsharing, Mitfahrorganisation,
   Kombination mit E-Bike-Verleih

Orte:
-  Umfelder der Kapellen angemessen gestalten
-  Kapelle und Grünanger in Felbecke für Veranstaltungen
   gestalten und nutzen
-  Sanierung Kirchenmauer Wormbach
-  Bedarfsuntersuchung Alte Schule in Wormbach, Prüfung
   Abriss und Neubau oder Sanierung Bestand
-  Private Verschönerungsmaßnahmen in den Dörfern an
   Gebäuden und Gärten
-  Förderung der Gastronomie in den Dörfern





Tourismus:
-  Außendarstellung mit den Besonderheiten der
   Hawerland-Dörfer verstärken
-  Angebote für Familien und Kinder verstärken
-  ‚Wege zum Leben‘ als besonderes touristisches
   Segment weiterentwickeln

Schwerpunkt Wormbach unter Einbeziehung der Hawerland-Dörfer und Kapellen:
-  Informationsort und gastronomische Versorgung
   für die Tagesbesucher in Wormbach
-  Walburga-Woche mit Pilgern auf der Wiese vor
   der Wormbacher Kirche, Pilgerzelt und temporäre
   Einrichtungen
-  Baulicher Anlaufpunkt für Tagesbesucher und Pilger
   mit Information, Bewirtung und Kommunikation im
   Wormbacher Eichenhain

Die aufgeführten Bausteine sind nicht abschließend, sie können ergänzt oder verworfen werden. Deshalb sind wir für weitere Hinweise oder Vorschläge dankbar.
                                                                                                                  

Der Dorferneuerungsplan wird sie näher untersuchen und konkretisieren.

Alle Maßnahmen bedürfen einer breiten Zustimmung, der gemeinsame Wille und der Zusammenhalt der Dorfbewohner sind entscheidend.



- Regionale 2013 -