Im letzten Jahr war damit begonnen worden Unterschriften für die Anlage eines Kreisverkehrs auf der Kreuzung nach Berghausen zu sammeln. Dieser Punkt soll nunmehr nochmals aufgegriffen werden. Zuständig für den Bereich ist der Hochsauerlandkreis, welcher mit einer Unterschriftenaktion nochmals auf das Thema aufmerksam gemacht werden soll.

Die Unterschriftenlisten liegen in der Volksbankfiliale in Wormbach aus.

Bislang ist die Kreuzung was Geschwindigkeiten und schwere Unfälle angeht bei der Polizei unauffällig. Hier werden scheinbar nicht alle Unfälle erfasst (teilweise Blechschäden).

Im Frühjahr 2012 soll nochmals eine Geschwindigkeitsmessung seitens der Stadt erfolgen.

Mit Blick auf das Baugebiet Unterm Dillenberg, die Bushaltestelle und die Nähe zum Spielplatz sowie zum Kindergarten wird hier eine Regelung angestrebt. Ziel ist die Errichtung eines Kreisverkehrs auf der Kreuzung.

Im Vergleich zu andern Maßnahmen wie Geschwindigkeitsbeschränkungen, Veränderungen der Kreuzung selber etc. scheint die vorgeschlagene Alternative die Sinnvollste zu sein.

Entgegen der ersten Annahmen, dass ein neuer Kreisverkehr komplett neu hergerichtet werden müsste, wäre eine Anlage eines Kreisverkehrs auf der bisherigen Kreuzungsfläche aus Platzgründen mögich. Lediglich ein kleiner Teilbereich müsste neu asphaltiert werden. Mögliche Grundstücksprobleme treten somit nicht auf und die Kosten sind nach ersten Schätzungen überschaubar.

Ein Entwurf des Planes haben wir nachfolgend angefügt:
Planung Kreisverkehr Wormbach